Vollmondrunde ABGESAGT

Vollmondrunde ABGESAGT

Das Weltall ist bunt. So können wir es auf den vielen schönen Bildern in Büchern und im Internet sehen. Diese Farbigkeit in allen ihren Facetten wiederzugeben, bedarf es moderner, empfindlicher Aufnahmetechnik, lichtstarker Teleskope und computerbasierter Bildbearbeitung, weil das menschliche Auge für das Farbsehen in der Dunkelheit nicht gemacht ist. Noch am ehesten sehen wir Farben bei helleren Sternen, wie beispielsweise im Sternbild Orion beim Stern Beteigeuze Rot und beim Stern Rigel Blau. Diese Farbigkeit hat aber nicht nur ihren ästhetischen Reiz. Für die Astronomen geben die Farben erste Auskunft über den Zustand des Sterns, über Temperatur, Größe, Alter, Entwicklungsstadium. Wird das Licht zusätzlich durch Spektrografen in seine einzelnen Farbanteile zerlegt, so offenbaren sich viele dunkle Linien und Farbbanden, die bereits von Joseph von Fraunhofer 1814 im Sonnenspektrum beschrieben wurden. Aus deren Anordnung, Breite, Verschiebung lassen sich viele Aussagen über die untersuchten Himmelsobjekte treffen: vorhandenen chemischen Elemente, Rotationsgeschwindigkeit, Oberflächentemperatur, eventuell dort existierende Planeten u.v.m. Kleine Experimente erläutern in dieser Veranstaltung zusätzlich diese wichtige Arbeitstechnik der Astronomen, mit der heute u.a. die Entwicklung des gesamten Universums seit dem Urknall bestimmt wird.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 16.11.2021 19:00
Termin-Ende 16.11.2021 20:30
max. Teilnehmer 25
Ort
Zeiss-Planetarium
Lugstraße 3, 04916 Herzberg (Elster), Deutschland
Zeiss-Planetarium
25