Vollmondrunde

Vollmondrunde

Die Welt der Gestirne fasziniert uns nach wie vor. In der Voraussicht für die kommenden zwölf Monate werden uns im europäischen Raum keine spektakulären Ereignisse wie Sonnen- oder Mondfinsternisse geboten. Lediglich die Planeten Jupiter und Saturn ziehen sehr dicht aneinander vorüber. Jedoch ist es immer wieder reizvoll, die Bewegungsspiele der Planeten untereinander oder mit dem Mond zu verfolgen. Mit kleinen Hilfsmitteln wie Fernglas und Teleskop gibt es noch viel mehr am Himmel zu entdecken. Da findet man mit viel Phantasie nicht nur geometrische Figuren als Sternenanordnungen. Es offenbaren sich Konstellationen, sogenannte Asterismen, und Nebel, die etwa an einen Kleiderbügel, Schöpflöffel, Pferdekopf oder Katzenauge erinnern. Aber immer wieder kann es bei Beobachtungen auch Überraschungen geben, die kein Computerprogramm oder Jahrbuch vorhersagen kann. Deshalb lohnt sich stets ein Blick zum Himmel oder eine längere Beobachtungsnacht.

Eine erste Übersicht über die Erscheinungen im kommenden Jahr können alle Freunde der Vollmondrunde sehr anschaulich im Planetarium erhalten und Fragen stellen. Hier sind es zunächst die Sternbilder oder schöne Mond- und Planetenstellungen, die gezeigt werden. Hinweise zu Computerprogrammen, Smartphone-Apps und Jahrbüchern ergänzen die Hinweise. Der Eintritt ist frei – gerne kann das Sparschwein gefüttert werden, um die Vereinsarbeit durch Spenden zu unterstützen.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 10.12.2019 19:00
Termin-Ende 10.12.2019
max. Teilnehmer 50
Ort
Zeiss-Planetarium
Lugstraße 3, 04916 Herzberg (Elster), Deutschland
Zeiss-Planetarium
50