Vollmondrunde

In dieser Vollmondrunde wird sowohl über die Beobachtungsmöglichkeit des Merkurtransits berichtet als auch über den Planeten selbst, der erst durch Raumsonden genauer erforscht wurde. Außerdem gedenken wir des Kosmonauten Alexej Leonow (30. Mai 1934 – 11. Oktober 2019), Namenspatron unserer Einrichtung, der 1965 als erster Mensch frei - nur durch einen Schlauch mit dem Woschod-Raumschiff verbunden - im Weltraum schwebte. Dieser erste Außenbordeinsatz ist heute bei der Internationalen Raumstation immer noch harte Arbeit und wird manchmal fälschlich als „Weltraumspaziergang“ bezeichnet. Die gesamte Dramatik dieses ersten Unternehmens wurde eindrucksvoll in dem sehr sehenswerten Film „Spacewalker“ in Szene gesetzt. Leonow trug viel zur Völkerverständigung bei und war Kommandant bei dem Kopplungsunternehmen ASTP, bei dem ein sowjetisches Sojus-Raumschiff und eine amerikanische Apollo-Raumkapsel über ein Modul miteinander für 44 Stunden gekoppelt wurden. Er war ebenso Kandidat im sowjetischen bemannten Mondlandeprogramm.

 

Die Veranstaltung ist frei – gerne nimmt der Verein Spenden für seine Arbeit entgegen.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 05.11.2019 19:00
Termin-Ende 05.11.2019
max. Teilnehmer 50
Ort
Zeiss-Planetarium
Lugstraße 3, 04916 Herzberg (Elster), Deutschland
Zeiss-Planetarium
50