Vollmondrunde

Wenn einer eine Reise tut… In der September-Vollmondrunde berichtet Jochen Rose von seinem zweiwöchigen Aufenthalt auf der Astro-Farm Kiripotib / Republik Namibia. Mittels Planetariumsprojektor und vieler Bilder kann jeder einige der Reiseeindrücke zum südlichen Sternenhimmel mit den entsprechenden astronomischen Besonderheiten nachempfinden.20180827 VMR JoRo
Der Südhimmel ist nicht einfach die schlichte Fortsetzung der Erscheinungen des Nordhimmels wie z. B. dem Band der Milchstraße und den etwas anderen Sternbildern wie dem Kreuz des Südens. Vielmehr befinden sich hier viele prachtvolle Nebel und Sternhaufen, Galaxien und Galaxienhaufen sowie die Große und Kleine Magellanschen Wolke, die als Zwerggalaxien Begleiter unseres Sternensystems darstellen. Bereits visuell sind mit relativ kleinen Teleskopen und in Ferngläsern diverse Objekte sehr gut erkennbar. Durch die hervorragenden Bedingungen erlebt man diese in einer nie geahnten Fülle, Struktur und Differenziertheit. Die besondere Lage macht die Farm zu einem astronomischen Refugium: 1.380 m Höhe auf einer weiten Hochebene; hervorragende Witterungsbedingungen mit wenigen Wolken und klarer, trockener Luft; große Entfernung zu irgendwelchen störenden Lichtquellen. So lassen sich weitere interessante Himmelsphänomene wie die des bei uns schwer sichtbaren Zodiakallichts gut beobachten. Kaum zu glauben und doch wahr ist, dass man nachts dort selten zusätzliche Wegbeleuchtung benötigt, da die Milchstraße so hell strahlt, dass man seinen eigenen diffusen Schatten erkennen kann!
Diese Vereinsveranstaltung ist kostenfrei, wobei gerne Spenden entgegengenommen werden, um die weitere Arbeit zu unterstützen.

Termin Eigenschaften

Datum, Uhrzeit 18.09.2018 19:00
max. Teilnehmer 70
Ort
Zeiss-Planetarium
Lugstraße 3, 04916 Herzberg (Elster), Deutschland
Zeiss-Planetarium
70