Ein herzliches Dankeschön an alle Spender!

Wir waren sehr erfreut über die vielen positiven Rückmeldungen und die Spendenbereitschaft der Bürger aus Herzberg und Nachbarorten. Allein die Summe privater Spenden beträgt mittlerweile über 6.000 €.

Leider haben wir die erhoffte Spendensumme von 70.000 € so kurzfristig nicht erreicht. Den Traum von einem Sternenprojektor mit Zukunft müssen wir dennoch nicht aufgeben. Gemeinsam mit einem Experten für Planetariumstechnik haben wir eine gute – vermutlich sogar bessere – Lösung gefunden. Anstelle des Gebrauchtgerätes, dessen Zustand sich ohne Demontage nur schwer einschätzen lässt, gibt es die Möglichkeit unseren angestammten Projektor umfangreich umzurüsten. Neben einer modernen Computersteuerung können die reparaturanfälligen und kaum noch zu beschaffenden Glühlampen durch stromsparende und langlebige LEDs ersetzt werden. Die Umrüstung ist dabei deutlich preiswerter als der Kauf des Gebrauchtgerätes.

Für die angestrebte Full-Dome-Projektion haben wir ebenfalls eine Alternative gefunden, die eine deutlich bessere Bildqualität liefert und zudem ebenfalls geringere Kosten verursacht, die wir somit auf die Hälfte reduzieren können.

Unsere Spendenaktion läuft daher weiter. Wir hoffen, die notwendigen Umrüstungen noch in diesem Jahr umsetzen zu können.

Nochmals ein großes Dankeschön an alle Spender! Wir werden alles daran setzen, den Projektor zukunftsfähig zu machen.