Jupiter und Saturn

Für Alle, die gern in die Sterne gucken: Momentan ist ein besonderes Ereignis am frühen Abendhimmel zu beobachten. Saturn und Jupiter stehen im Südwesten in diesem Jahr in einer seltenen Konstellation besonders dicht zusammen. Durch deren gemeinsame Helligkeit wird vermutet, dass es sich dabei sogar um den Stern von Bethlehem handeln könnte...

In Dahme konnte unser Vereinsmitglied, Jochen Rose, ein besonders schönes Foto machen.

 

Drucken E-Mail

Information zu kommenden Veranstaltungen

Liebe Besucher,

wir haben uns durch die aktuelle Situation dazu entschieden, in der nächsten Zeit keine Veranstaltungen durchzuführen. Wann sich dies genau ändern wird, steht wohl in den Sternen geschrieben...
Wir hoffen auf Ihr Verständnis und freuen uns darauf, Sie möglichst bald wieder bei uns begrüßen zu dürfen!

 

Bleiben Sie gesund!

Drucken E-Mail

Komet C/2020 F3 NEOWISE

Der Komet C/2020 F3 Neowise ist momentan ein besonderes Ereignis am Nachthimmel. Der Komet kann noch bis Ende Juli mit bloßem Auge am nächtlichen Sommerhimmel im Norden beobachtet werden. Wer ihn noch sehen möchte, sollte sich demnach beeilen - oder muss 5000 bis 7000 Jahre warten, denn erst dann wird er sich wieder unserer Sonne nähern!

 

Ein Komet fällt durch seinen langen Schweif auf, welcher im Weltall durch die Strahlung der Sonne entsteht. Unser Stern taut nämlich das Eis des Kometen langsam auf, welcher daraufhin viel Staub verliert. Diesen Staub können wir von der Erde aus als Schweif sehen. 

 

Ein besonders schönes Foto wurde von unserem Vereinsmitglied Jochen Rose geschossen, welcher den Kometen von seiner Dachterrasse in Dahme beobachtet hatte. (Weitere Bilder finden Sie auch in unserer Galerie - unter "Aktuelles" und dann "Fotografisches").

 

Drucken E-Mail

Mythos Mond

 

 

Wie immer war der traditionelle jährliche Vortrag von Prof. Dr. Dieter B. Herrmann (2. v.r.) ein Highlight in unserem Vereinsjahr. Den vielen Interessenten brachte er in anschaulicher Weise den Mythos Mond näher.

Anlässlich dieses Höhepunktes bedankte sich Holger Knobloch (1. v.r.) im Namen des Vereins ganz herzlich bei unserem Bürgermeister Eule-Prütz sowie dem Geschäftsführer der Roga Unternehmungen Gerd Rothaug (1. v.l.) für die großzügigen finanziellen Unterstützungen, die kürzlich auf unserem Konto eingingen.

Drucken E-Mail